Neues Archiv für Lübecker Günter-Grass-Haus

Vor allem Wissenschaftler wird diese Nachricht freuen. Ab sofort gibt es mehr Platz für wissenschaftliche Arbeit mit dem Archivbestand. Im Günter-Grass-Haus in Lübeck ist neben dem Seminarraum in einem Nebengebäude ein zusätzlicher Archivraum entstanden. Dort können Wissenschaftler sich mit mehr als 1.100 Zeichnungen, Druckgrafiken und Aquarellen des Nobelpreisträgers beschäftigen.

Die Kosten für den Ausbau hat ein süddeutsches Unternehmen mittels einer Spende übernommen. Die Vermittlung ist durch den Grass-Freund Gerhard Schröder zustande gekommen. Der Alt-Bundeskanzler war bei der Eröffnung am Mittwoch anwesend. Er sagte laut dpa, es sei ihm eine große Ehre gewesen, einen Beitrag zum Ausbau des Archivs leisten zu können.