Die Charts 18/2011 – Taschenbuch

In den Belletristik-Charts bleibt es ruhig, nur die ersten zwei Plätze tauschen, sonst bleibt alles beim Alten.

Bei den Sachbüchern gibt es einen Neueinstieg auf Platz drei: „Glück kommt selten allein…“ von Eckard von Hirschhausen, das schon als Hardcover sehr erfolgreich war.

Belletristik

1. David Nicholls: „Zwei an einem Tag“↑ (2)

2. Frank Schätzing: „Limit“  ↓ (1)

3. Dan Brown: „Das verlorene Symbol“ ↔

4. Monika Peetz: „Die Dienstagsfrauen“ ↔

5. Jo Nesbø: „Leopard“ ↔

7. Simon Beckett: „Tiere“

Sachbuch

1. Stéphane Hessel: „Empört euch“ ↔

2. Manfred Lütz: „Irre – wir behandeln die Falschen“ ↔

3. Eckhar von Hirschhausen: „Glück kommt selten allein…“ NEU!

4. Ranga Yogeshwar: „Ach so!“ ↓ (3)

5. Axel Lilienblum & Anna Koch: „Du hast mich auf dem Balkon vergessen“ ↓ (4)

Quelle:

buchreport.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s